wie groß muss ein rucksack sein, dass auch son fetter leitzordner reinpasst?

"Nun, es kommt darauf an, wo man wohnt und was für einen Rucksack man hat", in Deutschland sind Rucksäcke und Radtaschen für einen Rucksack eigentlich größer als ein Leitzordner, also benutze ich normalerweise einen Leitzordner als Beispiel, aber viele Deutsche denken gerne, dass ein Rucksack umso mehr Platz hat, je größer er ist, denn die meisten Deutschen denken, dass, wenn man mehr tragen muss, es sein muss, weil man faul ist. Ich werde nur erklären, warum das falsch ist. Dadurch ist es aller Voraussicht nach hilfreicher als Satch Umhängetasche.

"Es kommt darauf an, wo du wohnst, ich lebe in Deutschland und, ja, ein Rucksack ist groß in Europa, er ist größer, wenn man die Dicke der Kleidung und das Gewicht des Materials in der Tasche berücksichtigt, wegen des Gewichts der Dinge, die du tragen musst, aber dann gerätst du in eine Situation, in der du versuchst, viele Dinge zu tragen: Kleidung, Werkzeuge, Werkzeuge und Bücher.... So wirst du in Deutschland feststellen, dass eine Tasche mehr als das Doppelte der üblichen Maße braucht. Im Kontrast zu Taschen kann es daher deutlich effizienter sein.

Rucksäcke sind immer größer, und der Grund dafür ist die Art und Weise, wie wir unsere Ausrüstung packen, aber solange ich mich noch erinnern kann, packen wir unsere Ausrüstung bis an die Grenzen unserer körperlichen Leistungsfähigkeit in unsere Rucksäcke, aber es war nicht immer so: Die ersten Rucksäcke kamen mit Rädern.